news / details

02. 12. 2015

ctrl-s setzt auf XJDF

Seit mehr als einem Jahrzehnt entwickelt sich die Druckbranche vom Handwerk zur Industrie. Einen großen Anteil daran hat JDF (Job Definition Format). JDF ist der Standard für die Definition von Drucksachen. Zwischen Druckereien und ctrl-s kommen Schnittstellen auf dieser Basis zum Einsatz und auch intern »sprechen« die Module im ctrl-s Workflowsystem JDF. Mit JDF 2.0, das den eingängigen Namen XJDF (X für Exchange) tragen darf, haben die in der CIP4 Organisation zusammengeschlossenen Unternehmen den Standard vereinfacht und gleichzeitig fit für Web to Print gemacht. ctrl-s setzt als CIP4-Mitglied in seinen Softwares auf XJDF. Matthias Heinz, der das Projektmanagement von Symphony leitet: »Durch unsere Mitgliedschaft in der CIP4 Organisation und die Nähe zu den dort zusammengeschlossenen Softwareentwicklern erschließen sich uns zahlreiche Ressourcen, die wir für die Umsetzung von hoch integrierten Systemen benötigen«

MEDIEN